Aktueller Hinweis der Gemeinde Altdorf zur Corona-Pandemie
Neue CoronaVO und CoronaVO Absonderung ab 12. Januar 2022
Neue CoronaVO und CoronaVO Absonderung ab 12. Januar 2022
Mit Beschluss vom 11. Januar 2022 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-VO) sowie die Verordnung zur Absonderung von mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren haushaltsangehörigen Personen (CoronaVO Absonderung)
geändert.

Die Änderungen treten am 12. Januar 2022 in Kraft.
Aktuelle Stufe: Alarmstufe II
Informationen zu COVID-19

Das Rathaus hat wieder eingeschränkt

geöffnet

Nur für Termine

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo & Do 15.00 - 18.00 Uhr
Rathaus
Mo - Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
 
 

Wechsel in die Werkrealschule/Hauptschule

Wechselmöglichkeit ohne Prüfung für Schülerinnen und Schüler

  • der Klassen 5 bis 7 während des Schuljahres
    • Der Wechsel erfolgt in die nächsthöhere Klasse der Werkrealschule/Hauptschule.
    • Voraussetzungen: wenn sie am Ende des vorhergegangenen Schuljahres in der Realschule oder im Gymnasium nicht versetzt wurden, aber nach der Werkrealschul- verordnung hätten versetzt werden können
  • der Klassen 5 bis 7 zum Ende des zweiten Schulhalbjahres
    • Der Wechsel erfolgt in die nächsthöhere Klasse der Werkrealschule/Hauptschule.
    • Voraussetzungen: wenn sie nach der Werkrealschulverordnung hätten versetzt werden können
  • der Klassen 5 bis 7 zum Ende des zweiten Schulhalbjahres, wenn sie nicht versetzt wurden und auch nicht nach der Werkrealschulverordnung hätten versetzt werden können
    • Der Wechsel erfolgt in die nächsthöhere Klasse der Werkrealschule/Hauptschule.
    • Voraussetzungen:
      • in den Klassen 5 und 6, wenn sie eine entsprechende Bildungsempfehlung der bisher besuchten Schule erhalten haben oder
      • in der Klasse 7, wenn die aufnehmende Werkrealschule/Hauptschule nach Beratung mit der bisher besuchten Schule annimmt, dass der Schüler oder die Schülerin den Anforderungen der Klasse 8 der Werkrealschule/Hauptschule voraussichtlich gewachsen sein wird
  • der Klasse 8 zum Schuljahresbeginn
    • Der Wechsel erfolgt in die Klasse 9 der Werkrealschule/Hauptschule.
    • Voraussetzungen: wenn sie in die Klasse 9 versetzt wurden
  • der Klassen 5 bis 8 während des Schulhalbjahres, wenn sie nicht versetzt wurden, die Voraussetzungen für den Wechsel ohne Prüfung nicht erfüllen und auch nicht aufgrund einer Prüfung in die nächsthöhere Klasse der Werkrealschule/Hauptschule aufgenommen werden könnten
    • Der Wechsel erfolgt in die entsprechende Klasse der Werkrealschule/ Hauptschule.
    • Voraussetzungen: keine

Wechselmöglichkeit mit Prüfung

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 zum Ende des zweiten Schulhalbjahres, wenn sie nicht versetzt wurden und die Voraussetzungen für den Wechsel ohne Prüfung nicht erfüllen:

  • Der Wechsel erfolgt in die nächsthöhere Klasse der Werkrealschule/ Hauptschule.
  • Voraussetzungen: wenn sie in der von der Werkrealschule/Hauptschule vorgenommenen Prüfung Leistungen aufweisen, die erwarten lassen, dass sie den Anforderungen der Werkrealschule/Hauptschule gewachsen sein werden.

Hinweis: Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums, die am Schuljahresende nicht versetzt wurden, können die Klasse 9 an der Werkrealschule/Hauptschule wiederholen, wenn sie dies auch an der Realschule oder am Gymnasium könnten.

Zugeordnete Dienstleistungen