Aktueller Hinweis der Gemeinde Altdorf zur Corona-Pandemie
Corona-Alarmstufe II ab 24.11.2021
Corona-Alarmstufe II ab 24.11.2021
Aufgrund der sich weiter zuspitzenden Lage haben sich Bund und Länder verständigt, die Corona-Maßnahmen nochmals zu verschärfen. Auch in Baden-Württemberg gelten ab Mittwoch, 24. November 2021, zusätzliche Einschränkungen.

Der bisherige Stufenplan wird um eine weitere Stufe erweitert. Die neue „Alarmstufe II“ gilt ab einer Belegung von 450 Intensivbetten mit COVID-19 Patientinnen und Patienten oder einer 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz über 6.
Informationen zu COVID-19

Das Rathaus hat wieder eingeschränkt

geöffnet

Nur für Termine

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo & Do 15.00 - 18.00 Uhr
Rathaus
Mo - Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
 
 

Weiterführende Informationen und Links

  • Informationen zum Aufnahmeverfahren hält das Bundesverwaltungsamt bereit.
  • Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedlern, die dem Land Baden-Württemberg zugewiesen sind, empfehlen wir die Seiten des Ministeriums für Soziales und Integration und des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg.
  • Informationen zum Thema bietet auch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.
    Dort finden Sie auch Informationen des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten.
  • Informationen rund um Integrationsmaßnahmen des Bundes finden Sie im Onlineauftritt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Dort finden Sie auch Publikationen rund um die Themen "Vertriebene", "Spätaussiedler" oder "Zuwanderung".
  • Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert auf seinen Seiten umfassend über Leistungen und Förderungen für Familien.
  • "Integration durch Sport" ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), das vom Bundesministerium des Innern gefördert wird. Das zentrale Ziel des Programms ist die Integration der Zuwanderer in die Aufnahmegesellschaft und in den organisierten Sport.
  • Für allgemeine Informationen in Rentenangelegenheiten empfehlen wir die Broschüre "Rente für Aussiedler" der Deutschen Rentenversicherung Bund.
  • In allen Fragen des Spätaussiedleraufnahmeverfahrens, der Staatsangehörigkeit einschließlich der Beschaffung von Unterlagen und Nachweisen sowie der Familienzusammenführung berät Sie der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes an Ihrem Wohnort. Sie werden dort über alle erforderlichen Formalitäten unterrichtet.
  • Die Verbände der freien Wohlfahrtspflege haben im ganzen Bundesgebiet ein Netz von Beratungs- und Betreuungsdiensten geschaffen. Zu diesen Verbänden zählen der Deutsche Caritasverband, das Diakonische Werk, das Deutsche Rote Kreuz, der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Arbeiterwohlfahrt.
  • Der Bund der Vertriebenen ist der Zusammenschluss der in Landsmannschaften, Landesverbänden und anderen Mitgliedsorganisationen organisierten Vertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler.