Aktueller Hinweis der Gemeinde Altdorf zur Corona-Pandemie
Neue CoronaVO und CoronaVO Absonderung ab 12. Januar 2022
Neue CoronaVO und CoronaVO Absonderung ab 12. Januar 2022
Mit Beschluss vom 11. Januar 2022 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-VO) sowie die Verordnung zur Absonderung von mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren haushaltsangehörigen Personen (CoronaVO Absonderung)
geändert.

Die Änderungen treten am 12. Januar 2022 in Kraft.
Aktuelle Stufe: Alarmstufe II
Informationen zu COVID-19

Das Rathaus hat wieder eingeschränkt

geöffnet

Nur für Termine

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo & Do 15.00 - 18.00 Uhr
Rathaus
Mo - Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
 
 

Untersuchungen auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen wahrnehmen

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben Anspruch auf folgende Leistungen:

  • Untersuchungen bei Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten und zusätzlich
  • zwischen dem 6. und 33. Lebensmonat drei Früherkennungsuntersuchungen,
  • zwischen dem 34. Lebensmonat und dem 6. Geburtstag drei Früherkennungsuntersuchungen und
  • ab dem 6. Geburtstag zweimal jährlich Vorsorgeuntersuchungen

Im Kindergarten und in der Schule finden Maßnahmen der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe statt.

Informieren Sie Ihre Kinder umfassend über Zahngesundheit und wie sie dazu beitragen können. Vor allem jüngere Kinder sollen lernen und üben, wie sie die Zähne richtig putzen.

Ablauf

Wenden Sie sich an eine Zahnärztin oder einen Zahnarzt Ihrer Wahl.

Kinder unter sechs Jahren

Ziel der Untersuchungen ist es, Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten

  • vorzubeugen
  • frühzeitig zu erkennen und
  • zu behandeln.

Kinder zwischen sechs und 18 Jahren

Die Untersuchungen sollen Zahnfäulnis (Karies) und Zahnfleischerkrankungen vorbeugen.

Hinweis: Sie haben Anspruch auf eine Fissurenversiegelung (Abdichtung der Furchen in der Kaufläche der Backenzähne, die schwierig zu reinigen sind). Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt berät Sie dazu.

Bei den 12- bis 17-Jährigen trägt die Zahnärztin oder der Zahnarzt das Datum der Untersuchung in das Bonusheft ein. Die Untersuchung umfasst

  • die Beurteilung der Mundhygiene und des Zahnfleischzustandes,
  • die Feststellung und Beurteilung von Zahnbelag und
  • das Einfärben der Zähne.

Hinweis: Mit einem regelmäßig ausgefüllten Bonusheft haben Sie später Anspruch auf erhöhte Zuschüsse zum Zahnersatz.

Unterlagen

keine

Voraussetzungen

Die Kinder sind gesetzlich krankenversichert.

Gebühren

keine

Hinweis: Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Früherkennungsuntersuchungen und die folgenden halbjährlichen Zahnvorsorgeuntersuchungen.

Rechtsgrundlagen