Aktueller Hinweis der Gemeinde Altdorf zur Corona-Pandemie
Neue Corona-Verordnung ab 12. April. 2021
Neue Corona-Verordnung ab 12. April. 2021
Mit Beschluss vom 08. April 2021 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) geändert.

Die Änderungen betreffen den Betrieb der Schulen und treten am 12. April 2021 in Kraft.
Das Landratsamt Böblingen hat nach § 20 Abs. 3 Satz 3 i.V.m. § 20 Abs. 7 CoronaVO im Landkreis Böblingen eine
Allgemeinverfügung zur Feststellung eines Inzidenzwertes von > 50 Neuinfektionen erlassen. Mit Wirkung von Donnerstag, 18.03.2021 finden die Lockerungen des § 20 (3) CoronaVO im Landkreis Böblingen keine Anwendung mehr . Insbesondere kann der Einzelhandel dahingehend nur noch mit Click & Meet öffnen, Sportanlagen und Sportstätten dürfen auch im Freien nur noch mit maximal 5 Personen aus 2 Haushalten benutzt werden.
Informationen zu COVID-19

Das Rathaus hat wieder eingeschränkt

geöffnet

Nur für Termine

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo & Do 15.00 - 18.00 Uhr
Rathaus
Mo - Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
 
 

Zuwendungen beantragen für Betreuungsangebote der verlässlichen Grundschule oder Angebote der flexiblen Nachmittagsbetreuung

Höhe:

pro Gruppe und Schuljahr EUR 458,00 für jede betreute Wochenstunde

Sie müssen sie vollständig dazu verwenden, um

  • Ihren Betreuungsbetrieb zu finanzieren beziehungsweise
  • Ihre finanziellen Ausfälle durch die soziale Gestaltung der Elternbeiträge zu decken.

Die Zuwendungen können erhalten:

  • öffentliche Schulträger
  • freie Träger (z.B. Kirchen, Elternvereine, Fördervereine oder Sportvereine)

Betreuungsgruppen mit Grundschülern, welche keine Schüler einer Ganztagesschule nach § 4 a Schulgesetz sind, können Zuwendungen des Landes ausschließlich auf Grundlage des Bestandsschutzes im Förderumfang Stand Schuljahr 2014/2015 erhalten. Es können keine Zuwendungen des Landes für neue, zusätzliche Gruppen beantragt werden. Die Deckelung gilt auch für den Privatschulbereich.

Ausgenommen von der Förderung sind:

  • Betreuungsangebote, die bereits Förderungen nach anderen Vorschriften erhalten. Das giltz.B. fürdas Jugendbegleiter-Programm oder für die Förderung durch die Kommune nach dem Kindertagesbetreuungsgesetz.
  • Betreuungsgruppen an Internaten und Heimen im Sinne von § 28 Kinder- und Jugendhilfegesetz für Baden-Württemberg
  • SchülerinnenundSchülervonGanztagsschulen nach § 4a Schulgesetz

Hinweis: Haben Sie eine Gruppe während eines Schuljahres eingerichtet? Dann beträgt der Zuschuss für jeden Kalendermonat, in dem die Gruppe mindestens 15 Tage bestanden hat, ein Zwölftel des Zuwendungsbetrags.

Ablauf

Sie müssen die Zuwendung schriftlich beantragen. Das Antragsformular erhalten Sie beim zuständigen Regierungspräsidium.Alternativ können Sie es im Kultusportal herunterladen. Sie können es persönlich abgeben oder schriftlich übermitteln.

Sie erhalten die Zuwendung ab dem zweiten Schulhalbjahr ausgezahlt.

Tipp: Sie haben mehrere Betreuungsgruppen an verschiedenen Standorten eingerichtet? Dann können Sie die Zuwendungen ab dem zweiten Jahr des Bestehens der Gruppe in einem Sammelantrag beantragen. Das Antragsformular "Sammelantrag" erhalten Sie auch beim zuständigen Regierungspräsidium.Alternativ können Sie es im Kultusportal herunterladen.

Unterlagen

Nachweise, dass die Voraussetzungen erfüllt sind

Voraussetzungen

  • Pro Gruppe können höchstens 15 Stunden wöchentlich bezuschusst werden.
  • Für jede Gruppe muss mindestens eine eigene Betreuungsperson zur Verfügung stehen.
  • Freie Träger erhalten die Zuwendung nur, wenn sie alsgemeinnützig anerkannt sind.
  • Es können nur die tatsächlich an Schultagen geleisteten Betreuungsstunden bezuschusst werden. Der tägliche Zeitrahmen beträgt einschließlich Unterricht und Pausen bis zu sechs Stunden.
  • Die Betreuungszeit endet spätestens um 14:00 Uhr.

Gebhren

keine

Rechtsgrundlagen