Aktueller Hinweis der Gemeinde Altdorf zur Corona-Pandemie
Neue CoronaVO ab 07. Juni 2021 - Öffnungsstufe 3 im Landkreis Böblingen
Neue CoronaVO ab 07. Juni 2021 - Öffnungsstufe 3 im Landkreis Böblingen
Mit Beschluss vom 03. Juni 2021 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) geändert. Die Änderungen treten größtenteils am 07. Juni 2021 in Kraft.

Der Landkreis Böblingen stellt fest, dass im Landkreis Böblingen die Voraussetzungen für das Inkrafttreten der Öffnungsstufe 3 eingetreten sind. Bitte beachten Sie die entsprechende Allgemeinverfügung ab 07. Juni 2021.
Informationen zu COVID-19

Das Rathaus hat wieder eingeschränkt

geöffnet

Nur für Termine

Öffnungszeiten
Bürgerbüro
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo & Do 15.00 - 18.00 Uhr
Rathaus
Mo - Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00 - 18.00 Uhr
 
 

50 Jahre Städtebauförderung

07.05.2021

Altdorf zur Musterkommune der Städtebauförderung gewählt

Anlässlich des fünfzigjährigen Jubiläums der Städtebauförderung im Jahr 2021 hat das Wirtschaftsministerium besonders gelungene Projekte der städtebaulichen Erneuerung ausgewählt. Diese sollen als Musterbeispiele dienen, um die Wirkungskraft der Städtebauförderung zu verdeutlichen.

Unter den 50 herausragenden Maßnahmen wurde landesweit auch Altdorf ausgewählt – und zwar sowohl mit dem Sanierungsgebiet „Ortsmitte II“ als auch mit dem jetzigen Sanierungsgebiet „Ortsmitte III“. Dabei geht es vor allem um die anhaltende Stärkung der Ortsmitte und Nachnutzung denkmalpflegerisch wertvoller Bausubstanz.

Die Gemeinde Altdorf ist seit 1985 in den Programmen der Städtebauförderung vertreten. Bei den städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen „Ortsmitte II und III“ (seit 2002) liegt der Fokus darauf, die Ortsmitte funktional und gestalterisch aufzuwerten und denkmalpflegerisch wertvolle Bausubstanz zu erhalten und zu sanieren. Die beiden Maßnahmen wurden bisher mit Landesfinanzhilfen in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro sowie rund 1,6 Millionen Euro Finanzhilfen von Bund und Land für die Sanierung des Alten Schulhauses sowie weiterer sozialer Einrichtungen wie z. B. dem Spielplatz am Seeweg oder der Sanierung des Kinderhauses Buchenweg unterstützt.

Im Rahmen der beiden städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen ist es gelungen, eine Vielzahl an ortsbildprägenden Gebäuden zu modernisieren und das Zentrum von Altdorf damit nachweislich zu stärken.

Eine herausragende Maßnahme stellt die Modernisierung des Alten Schulhauses dar, die von intensiver Bürgerbeteiligung begleitet wurde. Nach Aufgabe des Schulbetriebs im Jahr 1950 stand das Gebäude einige Jahre leer und wird seit der Modernisierung als Bürgerhaus mit Bücherei und verschiedenen Mehrzweckräumen genutzt. Zusammen mit dem Altdorfer Heimatmuseum, das die Gemeinde nach Grunderwerb und Modernisierung im ehemaligen Geburtshaus von Michael Hahn eröffnet hat, dem teilmodernisierten Rathaus und dem neugestalteten Kirchplatz ist mit Hilfe der Städtebauförderung eine kulturelle und lebendige Ortsmitte entstanden.

Die herausragenden Beispiele der Städtebauförderung werden auf der Website des Wirtschaftsministeriums präsentiert. Altdorf finden Sie unter:

https://bit.ly/3uqM45h

Es freut uns ganz besonders, dass unsere Erfolge damit über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus sichtbar werden.

 
 
Ortsansicht Rathaus und Bürgerhaus