Bundestagswahl am 24. September 2017

Am 24. September 2017 wird der 19. Deutsche Bundestag neu gewählt.  Der Bundestag setzt sich aus mindestens 598 Abgeordneten zusammen, hinzu kommen in der Regel weitere Sitze über Überhang- und Ausgleichsmandate. 299 Abgeordnete werden mit einfacher Mehrheit "direkt" in ihrem Wahlkreis gewählt, die übrigen Abgeordneten erhalten ihren Sitz im Bundestag über die Landeslisten der Parteien. Die Wahl folgt den Wahlgrundsätzen des Grundgesetzes: es wird in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Eine Legislaturperiode dauert in der Regel vier Jahre.

Jeder Wähler verfügt bei der Bundestagswahl über zwei Stimmen: mit der Erststimme wird der Wahlkreisabgeordnete direkt gewählt, mit der Zweistimme wird die Landesliste einer Partei gewählt.

Wahlberechtigt ist

  • wer Deutscher im Sinne des Artikel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist
  • wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat
  • wer seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung (bei mehreren Wohnungen die Hauptwohnung) hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält
  • wer nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Ausgeschlossen ist, wer infolge Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt, wem zur Besorgung aller seiner Angelegenheiten ein Betreuer nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt ist. Dies gilt auch, wenn der Aufgabenkreis des Betreuers die in § 1896 Absatz 4 und § 1905 des Bürgerlichen Gesetzbuches bezeichneten Angelegenheiten nicht erfasst.

In Altdorf kann nur wählen, wer in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Altdorf eingetragen ist oder einen Wahlschein für den Bundestagswahlbezirk 260 (Böblingen) im Wahllokal vorlegen kann. Von Amts wegen werden alle Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis eingetragen, die am 13. August 2017 ihre Wohnung (bei mehreren Wohnung ihre Hauptwohnung) in Altdorf haben. Nach dem 13. August 2017 zugezogene Wahlberechtigte können auf Antrag in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Altdorf aufgenommen werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Anmeldung in unserem Bürgerbüro.

Wahlbezirke

Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Altdorf können in zwei Wahllokalen wählen gehen.

  • Wahlbezirk 001-01 Altdorf-Süd                                                                                 Wahllokal im Bürgerhaus, Bürgersaal
  • Wahlbezirk 001-02 Altdorf-Nord                                                                                Wahllokal im Kindergarten Buchenweg, Eingangshalle

Der Wahlbezirk und das Wahllokal, in dem Sie wählen können, sind in der Wahlbenachrichtigung angegeben.

Wahlschein

Wenn Sie in einem anderen Wahlraum Ihres Wahlkreises oder durch Briefwahl wählen möchten, müssen Sie einen Wahlschein beantragen. Den Wahlschein können Sie unter Verwendung des Vordrucks auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, mündlich (nicht telefonisch), schriftlich oder auch elektronisch beantragen.

Wahlhandlung

Im Wahllokal erhalten Sie einen amtlichen Stimmzettel. Hierzu sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung mitführen. Den Stimmzettel füllen Sie alleine in der Wahlkabine aus und falten ihn dort so, dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Danach geben Sie Ihre Wahlbenachrichtigung beim Wahlvorstand ab und werfen den gefalteten Stimmzettel in die Wahlurne. Die Wahlzeit geht von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Nach Ende der Wahlzeit, wird die Wahlhandlung vom Wahlvorsteher für geschlossen erklärt. Anschließend beginnt die öffentliche Auszählung der Stimmen und die Ermittlung des Wahlergebnisses.

 
 

Wahlergebnisse

Die detaillierten Wahlergebnisse für die Gemeinde Altdorf können ab dem Wahlabend hier entnommen werden.

Wahl